Sonntag, 6. Juli 2008

Rückenwind

Nach langen Wochen, Monaten des Wartens ist nun endlich mein neuer Begleiter auf der Jagd nach schnelleren Zeiten eingetroffen und zusammengebaut. Eine erste Tour zeigt was ich vorher nur erträumt hatte: Schneller, leichter und komfortabler als das bisherige zum Triathlon verwendete Rennrad. Das hier ist ein echtes Zeitfahrrad. Das überraschendste für mich ist, dass es Bodenunebenheiten viel sanfter wegsteckt. Und es sieht noch gut aus, oder?
Ich nenne es "Rückenwind".

1 Kommentar:

c hat gesagt…

Na, da hast du dir aber mal was feines gegönnet! Sieht aus wie Voll-Carbon? Dann kanns ja jetzt richtig los gehen.
Gruß
Carsten